Spenden im
Juli
 
75,00 €
0,00 €
mehr...

Schneehase
29.10.2011 14:40
ich kenne diese Seite schon einige Jahre, in gewissen Abständen schaue ich immer wieder rein und lese unter anderem auch gerne das Gästebuch. Ich persönlich habe mich auch schon beschenken lassen, aber auch schon verschenkt. Ich möchte auch etwas zum Thema "Versandkosten" schreiben. Lieber Herr winsker-karwath, gehen Sie nicht immer davon aus, das nur "Gut Verdiener" etwas zu verschenken haben. Es gibt viele Bedürftige, die auch gerne Dinge anbieten, weil diese nicht mehr benötigt werden. Wollen Sie, dass die Leute dann auch noch die Versandkosten selbst finanzieren? Wer etwas haben möchte, zahlt auch gerne den Versand, wenn dieser angemessen ist. Was mir auch nicht gefällt ist, das unter der Rubrik "Gesuche" einige Leute ihre Situation frech ausnutzen, den Verschenker auch noch zusätzlich belastet. Auch Leute mit Behinderung sind in der Lage, Transporte zu organisieren. Ich habe auch eine körperliche Behinderung, die ich nie bei Gesuche ausnutzen würde. Auch ich verschenke und stellen Sie sich vor, ich bringe das Paket trotz meiner Behinderung selbst zur Post. Wenn man den Gegenstand wirklich braucht, sollte man den Verschenker dafür dankbar sein und sich um die Abholung selbst bemühen. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Transporte kann man auch mit Behinderung organisieren. Und nun eine Frage an das Team. Ich habe meinen Kleiderschrank aufgeräumt und viele gute Sachen zum verschenken bereit gestellt für Bedürftige, aber nur für Bedürftige. Kann man bei Anfrage sich die Bedürftigkeit von den Interssenten nachweisen lassen? über Bescheide oder so

alles-und-umsonst.de: Vielen Dank für ihren Eintrag. Natürlich steht es ihnen frei, ob sie sich einen Bestätigung über die Bedürftigkeit zeigen lassen.

zum Gästebuch

Werbung

Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Sitemap

alles-und-umsonst.de Gesuche-Feed

© 2000-2018